Geht wählen! Aber nicht die SVP…

Schwarzes-Schaf.ch - SP wählen!In vier Tagen haben wir es endlich geschafft: Der niveauloseste Wahlkampf in der Schweizer Geschichte findet bei den Wahlen am 21. Oktober ein Ende. Oder zumindest hoffe ich das. Mal ganz offen gesagt habe ich vom ganzen “SVP ist böse” (=die Wahrheit) und “Alle Linken sind böse” (=nicht so ganz die Wahrheit) die Schnauze voll.

Wir haben es tatsächlich geschafft, in Ländern, in welchen 90% der Einwohner nicht Mal wissen, dass die Schweiz existiert (geschweige denn wo sie liegt), unser Land aufgrund einer Partei als Nazis hinstellt. Gut, so wirklich viel macht das jetzt nicht aus, da wie bereist gesagt eh niemand weiss, wo er die Schweiz finden würde.

Trotzdem muss sich etwas ändern, da viele Leute (nicht nur Jugendliche, meine lieben Erziehungsberechtigten!) entweder gar nicht oder falsch wählen. Die Wahl-Hilfe-Hotline der Weiss-Schaf-Partei wird einem jedoch höchstens zu unsinnigen Entscheidungen geraten. Da der Papier-Stapel an Wahlunterlagen tatsächlich etwas abschreckend wirkt, versuche ich hier nun in einem 2-Minuten-Guide das Ausfüllen der Zettel zu erklären.

Zuerst müsst ihr eure Unterlagen finden. Wahrscheinlich sind diese Bereits im Altpapier, also nehmt euch eine Schere, schneidet den Bündel auf und kramt euer Wahlcouvert wieder raus. In jenem befindet sich ein kleiner blauer Zettel mit denen man Kandidaten für den Ständerat wählt. Das ist in 20 Sekunden gemacht, also los. Um euch nicht zu mit Details zu verwirren sag ich euch auch gleich die Namen: Chantal Galladé, Winterthur (SP) und Daniel Vischer, Zürich (Grüne). Schreibt diese Angaben ohne die Partei auf die Linien, fertig.

Als nächstes wagt ihr euch an die Nationalrats-Wahlen. Das sind die übergrossen A4-Zettel auf Umweltschutzpapier die nach einer kurzen Einführung mit “Liste X” betitelt sind. Ihr sucht euch jetzt die Liste 2 raus, das ist die Liste der SP und trennt diese von den anderen. Auch hier ass ich alle Details weg da diese anfänglich eh nur für Verwirrung sorgen könnten. Diese nun einzelne Liste beinhaltet alle Kandidaten der SP, welche für einen Sitz im Nationalrat kandidieren – wenn euch also interessiert, was Patrick Angele beruflich macht, könnt ihr die Liste durchlesen.

Ansonsten packt ihr diese, zusammen mit dem blauen Fötzel in das Wahlcouvert und unterzeichnet eure Stimm-Karte (da dürft ihr nun mal euren Namen drauf schreiben ;-)). Auch diese steckt ihr ins Couvert und klebt dieses zu. Wenn ihr es bis Freitag zur Post bringt, sollte dies sogar noch reichen. Also noch Mal Kurz: Zwei Namen auf den blauen Zettel, Liste 2 von den restlichen Abtrennen, Unterschreiben, ins Couvert, zukleben, abschicken. Ist doch gar nicht so schwer?

Abschliessend noch etwas: Ich setzte hier eine minimale Intelligenz voraus, wer schreiben und lesen kann, sollte das tatsächlich in 2 Minuten geschafft haben. Und noch etwas: auf KEINEN Fall die Liste 1 Wählen, diese gehört nämlich zur SVP und wird ohnehin von viel zu vielen unwissenden oder einfach naiven Person abgeschickt. Die SVP zeigt zwar Probleme auf (und das auf eine Angst-pushende Art) liefert jedoch keinerlei sinnvolle oder langfristig annehmbare Lösungen. Da können die Schafe noch so süss aussehen – wenn es nach dem Willen der SVP ginge, gäbe es diese nicht in der Schweiz, der Zeichner kommt nämlich aus England.



Kommentar verfassen

7 Kommentare:

  1. (Was meinst du mit “floatet”? bei mir floatet’s rechts)

    Wer seine Abstimmungsunterlagen im Altpapier verhängt hat, wird sicher nicht einen solch langen Text ohne Bilder lesen – gäll.

  2. Floatet: Phu das ist irgendwie aus der Alpha-Übersetzung drin geblieben, werde ich mir selbst Mal anschauen müssen :D

    Zur Länge: Kürzer als eine Wahl-Liste ist es noch – und ansprechender geschrieben wohl auch ;)

  3. Nur die dümmsten Schafe merken nicht, dass sie sich nach dem 21. scheren lassen werden….der Rest – nun ja, der hat die anderen Seiten angeguckt und dann die erste genommen und in den Briefumschlag getan.

  4. mousseman: Ich hoffe einfach, das haben nicht zu viele so gemacht, die erste Seite ist nämlich ein Infoblatt und zählt somit nicht als gültige Liste ;).

  5. Noch eine kleine Ergänzung: ANDREW KATUMBA bitte zweimal auf die Liste 2.

  6. und mousseman, man bezeichnet keine politisch anders orientierte gruppen als doof, wir wollen doch politisch korretkt bleiben oder? du kannst natürlich sagen: “ich finde sie doof”.
    und da wir diese tolle meinungsfreiheit haben sage ich jetzt: ich finde dich sooo doff, dass doof noch zu gut wäre! ;P

Lesen Sie weiter:
SMS von heute

Aufmerksamen heute-Lesern wird in der heutigen Ausgabe eventuell neben den...

Schließen